Raw-Violi aus Roter Beete mit Cashew-„Frischkäse“

Raw-Violi aus Roter Beete mit Cashew-„Frischkäse“

Diese rohen Ravioli sind die Vorspeise zu meinem Silvestermenü. Sie sind köstlich, brauchen aber einige Zeit für die Vorbereitung.

Was hier so zeitaufwendig ist? Die Füllung! Denn dabei handelt es sich um Cashewkäse, der einige Tage fermentieren sollte. Die Mühe lohnt sich aber, denn Cashew-Käse ist so k-ö-s-t-l-i-c-h, dass man immer welchen im Kühlschrank haben sollte. Ihr könnt also auch ruhig die doppelte Menge der Zutaten nehmen und habt dann für einige Tage einen sehr leckeren „Frischkäse“ als Brotaufstrich und für Saucen parat.

Zutaten für den Cashew-Frischkäse (Menge reicht für die Vorspeise und viele weitere Gerichte)

  • 300 g Cashew
  • Saft einer Zitrone
  • Saft einer Limette
  • ½ TL Salz
  • Gewürze und Kräuter (optional)

Zutaten für die Raw-Violi (für 4 Personen als Vorspeise)

  • 1 mittelgroße Rote Beete
  • ½ Limette (Saft und Schale)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Den Cashew-Frischkäse herstellen (mindestens 3 Tage vorher)

1. Die Cashewnüsse zunächst einmal 8-12 Stunden lang in Wasser einweichen. Wer einen leistungsstarken Mixer hat, kann diesen Schritt auch überspringen, dann aber eine halbe Tasse Wasser beim Mixen hinzugeben. Wer einen „normalen“ Mixer besitzt, wartet also 8 Stunden und gießt dann das Einweichwasser ab.

vegane kochkurse 2018 in berlin und hamburg


2. Die Cashews kommen dann mit den anderen Zutaten in den Mixer und werden sehr fein püriert. Was dann passiert, kann euch Lisa von Rohtopia viel besser zeigen:

[youtube 2kdWqc_ZkM4]

Wenn euer Käse dann mindestens 3 Tage im Kühlschrank gereift ist, darf er auf’s Brot und in die Raw-Violi.

Die Raw-Violi herstellen

1. Schneidet zunächst Rote Beete mit Hilfe eines Hobels in sehr dünne Scheiben. Falls ihr so etwas nicht besitzt und eine Kaufentscheidung benötigt: Ich benutze dafür und auch für das Rote Beete Carpaccio sowie die Rote Beete Lasagne diesen Hobel von Lurch. Den habe ich jetzt schon seit einigen Jahren und er ist immer noch scharf.

2. Platziert dann die Hälfte der Scheiben auf einen Teller und gebt jeweils einen halben Teelöffeln Cashew-Frischkäse darauf. Verschließt das Ganze mit einer zweiten Scheibe der Roten Beete und drappiert einige der rohen Ravioli auf einem Teller. Wer möchte, kann hier noch ein wenig mit Salat garnieren. Im Bild sehr ihr Babyspinat.

Anzeige


3. Nun wird das Dressing angerührt: Dafür einfach Limettensaft und Olivenöl verrühren und ein wenig davon über die Raw-Violi geben.

4. Zum Schluss mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen, Limettenschale über eure Vorspeise hobeln und servieren.

vegane kochkurse 2018 in berlin und hamburg


Hinweis zu Werbelinks: Die mit "*" gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks. Das bedeutet, ich verdiene einen geringen prozentualen Betrag, wenn Du auf so einen Link klickst und anschließend etwas bestellst. Dadurch bezahlst Du nicht mehr. Den Erlös investiere ich direkt wieder in tolles Geschirr, gute Zutaten und Foto- bzw. Küchenequipment und daraus werden wiederum Rezepte, die ich hier veröffentliche. Es ist ein Kreislauf des guten Essens. :) Und: Ich empfehle nur Dinge weiter, die ich auch selbst verwende. Danke für Deinen Support und viel Spaß auf meinem Blog!

12 Kommentare

Kommentare anzeigen
  1. hmmmm…. sooooo lecker! Ich liebe diese Vorspeise. Sowohl selbst gemacht, als auch im Kopps sehr lecker. Björn Moschinski’s Version fand ich auch sehr lecker. Auf meinem Blog hab ich die Herzversion. Die gibts bei uns auch an Silvestern noch einmal. Hab gerade Deinen Blog entdeckt und finde ihn toll. Hier stöbere ich gerne weiter ♥

    ★ 。 • ˚ ˚ ˛ ˚ ˛ •˚ ˚ ˛ ˚ ˛ •
    •。★Merry Christmas ★ 。* ˚ ˚ ˛ ˚ ˛ •
    ° 。 ° ˚* _Π_____*。*˚
    ˚ ˛ •˛•*/______/~\。˚ ˚ ˛
    ˚ ˛ •˛• | 田田|門| ˚and a Happy New Year 2012 ♥

    LG NETTI

  2. Danke dir Netti!! Wie heißt denn dein Blog?

    Dir auch schöne Weihnachtsfeiertage und ein erfolgreiches neues Jahr. ♥

  3. uuups… war ich anonym unterwegs? Meinen Blog findest Du unter: http://herzensfroh.blogspot.com/ Viele liebe Grüße Netti

  4. Ah DU bist das! Hab dich jetzt auch in der Blogroll. :)

  5. Super – vielen lieben Dank für diesen tollen Post – ich bin schwer begeistert, von dem „Käse!“ Danke dir :)

  6. Hallo!

    Das Video funktioniert leider nicht.

    Lg,
    gloryous

  7. Das klingt sehr lecker! Wie lange ist denn der Frischkäse haltbar?

  8. Vielen herzlichen Dank für die Erwähnung ♡
    Wenn Du besonders viel Zeit und ein Dörrgerät hast, kannst Du die Raviolis auch noch erwärmen!

  9. Hi, warum „muss“ der Cashew Käse drei Tage im Kühlschrank „reifen“??

  10. Hi C., er schmeckt dann einfach noch besser ;)

  11. der link zu Rohtopia funktioniert leider nicht und auf der Seite selber hab ich nichts gefunden dazu.

Kommentiere

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.