Käsekrapfen © Fred Ferschke

Herzhafte Krapfen mit Rote Bete Carpaccio

Heute habe ich eine vegane Vorspeise für Euch vorbereitet: Es gibt herzhafte Krapfen mit Zweierlei von der Roten Bete:  Carpaccio und ein Rote Bete Mus. Das Rezept habe ich schon oft auf Messen vorgestellt und zu anderen Gelegenheiten zubereitet und immer sehr viel positives Feedback bekommen.

Besonders das Rote Bete Carpaccio hat viele Testesser überrascht, geschmacklich und weil es so einfach ist und schnell geht. Das Kochen der Roten Bete spare ich mir nämlich und bereite sie als Rohkostvariante zu. Wichtig ist, auf gute Qualität zu achten, die Schale wird nämlich mitverwendet. Die Knollen bürste ich gründlich ab und entferne dabei ggf. kleine Wurzelspitzen. Dann in sehr feine Scheiben hobeln, kurz marinieren und fertig ist der Lack. 🤗 Manchmal bekommt man auf dem Markt etwas ausgefallenere Betesorten wie die „Tondo di Chioggia“, die unten auf dem Bild zu sehen ist. Sie ist innen pink-weiß geringelt und ein richtiger Hingucker auf dem Teller. Auch sehr schön ist die Sorte „Forono“, die eine längliche Form hat. Passt übrigens supergut in den Spiralschneider (siehe Testbericht zum WMF Spiralschneider) fällt mir gerade auf. 😋

Käsekrapfen © Fred Ferschke

Zum Hobeln verwende ich seit mittlerweile sicher schon sieben Jahren einen Gemüsehobel, der einfach nicht kaputtzukriegen ist. Liegt auch ein bisschen an meiner guten Pflege: Er wird immer per Hand abgespült, damit die Klingen nicht stumpf werden und ist – bis auf ein paar leichte Verfärbungen – noch richtig gut in Schuss für sein Alter. Nur den Restehalter habe ich irgendwann auf Reisen mal verdaddelt. 😜 Wer noch einen sehr günstigen Küchenhelfer braucht, an dem man lange Freude haben kann: Der ist sein Geld wert. Es gibt den in verschiedenen Modellen, hier die günstigsten, die ich finden konnte:

Angebot
Lurch 220800 Multireibe 4 in 1 cremeweiß / grün
44 Bewertungen
Lurch 220800 Multireibe 4 in 1 cremeweiß / grün
  • Mit vier auswechselbaren Edelstahl-Klingen: Julienne-Reibe, Grobraspel, Wellenmesser und Hobel.
  • Müheloses Arbeiten dank ultrascharfer Klingen.
  • Mit Fingerschutz und Markierungen zur sicheren Auflage.
  • Inklusive Auffangschale mit Antirutschfüßen.
  • Spülmaschinengeeignet
Angebot
Lurch 10212 Vario-Reibe grün / creme
29 Bewertungen
Lurch 10212 Vario-Reibe grün / creme
  • exzellenter Gemüsehobel mit einer Vielzahl von Schnittvariationen
  • mit glatter Klinge, Wellenmesser und Julienne-Einsatz
  • zuschaltbare Vertikalklingen für Streifen in zwei verschiedenen Breiten
  • stufenlose Einstellung der Schnitthöhe
  • Restehalter und gummierte Füße für sicheres Arbeiten

Für das Mus von der Roten Bete verwende ich – wenn es schnell gehen muss – auch gern mal vakuumierte, vorgekochte Rote Bete. Das ist vor allem dann sehr praktisch, wenn man Gäste erwartet und ein mehrgängiges Menü kochen möchte. Wer ein paar Tage vor der Zubereitung schonmal ein paar Minuten Zeit hat, kann die Bete aber auch selbst vorkochen und das geht so:

Rote Bete kochen – Ganz einfach!

Die Knollen bürste ich gründlich ab. Man kann sie anschließend knapp mit Wasser bedecken und – je nach Größe – 40-50 Min. zugedeckt köcheln. Noch einfacher und schneller geht’s aber im Schnellkochtopf. Die Beteknollen auf den Dämpfeinsatz legen, Wasser angießen und – je nach Größe – für 12-25 Min. garen.

Egal ob im Koch- oder im Schnellkochtopf gekocht: Die Schale der Bete lässt sich im warmen Zustand ganz einfach entfernen, ähnlich wie bei Kartoffeln. Dabei am besten Handschuhe tragen.

Für die Krapfen habe ich mich in der Zusammenstellung des Rezepts von Quarkkrapfen inspirieren lassen. Anstelle des Seidentofus eignet sich auch pflanzlicher Quark sehr gut. Den gibt es in größeren Supermärkten und im Bioladen. Die Paprika sind optional, aber sehr lecker. Sivripaprika gibt es beim türkischen Gemüsehändler, auf Märkten und im Sommer auch ganz easy vom Balkon. Die Pflanzen wachsen gut im Topf. Hier auf dem Foto seht ihr sie.

Die länglichen, grünen Schoten unten sind die Sivri. Die haben einen leicht pfeffrigen Geschmack mit einer sehr „grünen“, grasigen Note, wie man das von grünen Paprika kennt. Passender Ersatz sind Bratpaprika (Pimientos) und zur Not tut es auch die „normale“ Paprika.

Ich habe die drei Rezeptbestandteile einzeln beschrieben, der Übersichtlichkeit halber und falls ihr nur einen der Bestandteile zubereiten möchtet. Das Mus ist nämlich auch ein toller Brotaufstrich und das Carpaccio lässt sich auch sehr gut aufs Brot legen.

Viel Spaß mit dem Rezept! Lasst mir gern einen Kommentar da, ich freu mich von euch zu lesen!

Rezept für herzhafte Krapfen mit Rote Bete Carpaccio und Meerrettich-Bete-Mus

Käsekrapfen mit Carpaccio von der Roten Bete © Fred Ferschke

5 von 1 Bewertung
Käsekrapfen mit Carpaccio von der Roten Bete © Fred Ferschke
Drucken
Herzhafte Krapfen mit Rote Bete Carpaccio & Bete-Meerrettich-Mus
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
35 Min.
Arbeitszeit
45 Min.
 

Eine vegane Vorspeise, die sich gut vorbereiten lässt.

Gericht: Vorspeise
Länder & Regionen: Kochen für Gäste, vegane Küche
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 395 kcal
Autor: Nicole Just
Zutaten
Für das Rote Bete Carpaccio
Für die veganen Krapfen
  • 150 g Seidentofu oder pflanzlicher Quark
  • 100 ml Sprudel oder normales Wasser
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl und mehr zum Frittieren
  • 125 g Weizenmehl Type 405 o. 550 oder Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 geh. EL Nährhefeflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz und mehr zum Abschmecken
  • 4 Stück türkische Paprika „Sivri“ oder einige Bratpaprika optional
Für das Rote Bete Mus mit Meerrettich
  • 3 mittlere Rote Bete vorgekocht
  • 2-3 TL Meerrettich gerieben
  • 2 EL pflanzliche Sahne zum Kochen
Außerdem
  • Salz und Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • Kräuter zur Deko
  • neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
Zubereitungsschritte
Für das Rote Bete Carpaccio
  1. Das Rote Bete Carpaccio einige Stunden zuvor oder am Vortag zubereiten und bis zum Servieren zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Für das Rote Bete Mus mit Meerrettich
  1. Die Rote Bete ggf. grob würfeln und zusammen mit dem geriebenen Meerrettich und der pflanzlichen Sahne (alternativ funktioniert auch ungesüßte Pflanzenöl oder Wasser) sehr fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Für die herzhaften Krapfen
  1. Seidentofu mit dem Stabmixer glattpürieren, bis er homogen ist. Im Falle von pflanzlichen Quark muss dieser nur mit einem Schneebesen glattgerührt werden. Sprudel und Öl einrühren. In einem zweiten Gefäß Mehl, Hefeflocken, Backpulver und Salz mischen. Dann die flüssigen zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Schneebesen solange vermixen, bis ein zäher, glatter Teig entstanden ist, der an Spätzleteig erinnert. Falls  nötig noch einmal mit Salz abschmecken.
  2. Die Paprika waschen, putzen und enkernen und anschließend in kleine Würfel schneiden. Die Würfel unter den Teig heben.

  3. In einem kleinen Topf auf hoher Stufe ca. 3 fingerbreit neutrales Pflanzenöl erhitzen, bis an einem Holzstäbchen (ich nutze am liebsten einen Kochlöffelstiel) kleine Bläschen aufsteigen. Dann die Temperatur etwas reduzieren. Tipp zum Frittieren: Ich verwende auf meinem Induktionskochfeld zum Erhitzen des Öls die Stufe 8 von 9 und schalte, sobald das Öl heißt ist, auf 6 oder 7 herunter. Man muss ein Gefühl dafür entwickeln, welche Einstellung am eigenen Herd die richtige ist. Wichtig ist nur, dass das Öl nicht zu qualmen beginnt oder so heiß ist, dass die Krapfen außen schwarz und innen noch roh sind.

  4. Für 1 großen Krapfen 1 stark geh. EL vom Teig abnehmen und in das Öl gleiten lassen. 2-3 Minuten im heißen Fett goldbraun frittieren, zwischendurch umdrehen. Die Krapfen herausnehmen und zum Entfetten auf Küchenkrepp legen. Auf diese Weise 4 Krapfen herstellen. Für 8 kleine Krapfen zum Abstechen Teelöffel verwenden.

  5. Damit das Öl nicht zu viel Temperatur verliert, am besten portionsweise frittieren. Je nach Topfgröße nur 1-2 Krapfen zur gleichen Zeit. Das stellt sicher, dass sie außen schön knusprig und innen durch sind. Fertige Krapfen können bei 70°C im Backofen warmgehalten werden.
  6. Zum Servieren das Rote Bete Carpaccio kreisrund & überlappend auf einen Teller legen. Etwas vom Rote Bete Mus in die Mitte setzen, dann etwas Feldsalat oder einige Kräuter (sehr gut passen: Zitronenthymian, Rosmarin oder Schnittknoblauch) oder essbare Blüten dekorativ daraufsetzen und mit einem Krapfen abschließen. Wer mag garniert mit Chilifäden.

Tipps

Das Frittieröl nach der Verwendung abkühlen lassen, durch ein feines Sieb oder Tuch filtern und in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren. So kann es noch 2-3 Mal zum Frittieren eingesetzt werden.

Nutrition Facts
Herzhafte Krapfen mit Rote Bete Carpaccio & Bete-Meerrettich-Mus
Amount Per Serving (200 g)
Calories 395 Calories from Fat 162
% Daily Value*
Total Fat 18g 28%
Total Carbohydrates 50g 17%
Protein 10.8g 22%
Vitamin A 1%
Vitamin C 24%
Calcium 19%
Iron 23%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.
Rezept
Rezeptname
Vegane Paprika-Krapfen mit Rote Bete Carpaccio
Autor
Veröffentlicht am
Zubereitungszeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Die Preise zu Amazon Produkten auf dieser Seite wurden letztmalig am 18.10.2017 / aktualisiert. Der Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.

Hinweis zu Werbelinks: Die mit "*" gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks. Das bedeutet, ich verdiene einen geringen prozentualen Betrag, wenn Du auf so einen Link klickst und anschließend etwas bestellst. Dadurch bezahlst Du nicht mehr. Den Erlös investiere ich direkt wieder in tolles Geschirr, gute Zutaten und Foto- bzw. Küchenequipment und daraus werden wiederum Rezepte, die ich hier veröffentliche. Es ist ein Kreislauf des guten Essens. :) Und: Ich empfehle nur Dinge weiter, die ich auch selbst verwende. Danke für Deinen Support und viel Spaß auf meinem Blog!

Kommentiere

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.