Gewinne einen Gemüsegarten von „meine ernte“ im Wert von 199 €

Gewinne einen Gemüsegarten von „meine ernte“ im Wert von 199 €

Das Gartenjahr geht wieder los und ich bin hibbelig! Zwar fühlt es sich so an, als hätte ich die letzten Vanillekipferl erst gestern verdrückt. Aber Leute, Leute… es ist tatsächlich schon wieder Ende Februar und damit allerhöchste Eisenbahn, sich über die Gartenplanung in diesem Jahr Gedanken zu machen.

Neben meinem eigenen kleinen Garten, den ich seit gut zwei Jahren habe, kommt bei mir in diesem Jahr noch ein Stück Acker von „meine ernte“ dazu. Ich finde die Idee dahinter so großartig, dass ich sie Euch heute nicht nur vorstellen, sondern Euch sogar damit „beschenken“ möchte bzw. darf: Es gibt ein Ackerstück im Wert von 199 € zu gewinnen!! Dazu am Ende des Beitrags mehr, hier erst einmal die Gründe,  warum ich – trotz Garten – noch ein Stückchen mehr Platz brauche:

Mein Garten ist rund 280 qm groß. Hört sich erst einmal relativ groß an, allerdings ist die Fläche, die sich für den Gemüseanbau eignet, sehr begrenzt. Meine drei Hochbeete (zwei davon ganz einfach selbst gebaut, Anleitung hier) füllen den sonnigsten Platz im Garten bereits aus. So sisah das im letzten Jahr von oben aus:

Das Hochbeet ganz rechts auf dem Bild bekommt allerdings schon deutlich weniger Licht ab, als das große vorn links. Pflanzen, die besonders viel Licht und Wärme brauchen um gut zu wachsen, müssen also zwangsweise in das vordere Hochbeet. Wenn ich das nun mehrere Jahre hintereinander mit den immer gleichen Kulturen wiederhole, laugt der Boden aus und die Gefahr von Schädlingen und Krankheiten steigt. Außerdem müsste ich zusätzlich sehr viel düngen.

Ich brauche also mehr Platz und der lässt sich auch mit viel gutem Willen nicht so leicht schaffen. Lange habe ich nicht gewusst, wie ich das am besten lösen kann. Und dann fiel mir ein, dass es da doch auch mal Ackerstücke zum Mieten gab. Ich war sogar schon mehrmals kurz davor so etwas zu machen, als ich noch keinen Garten hatte. Bisher scheiterte es an der Fahrtzeit aber in diesem Jahr liegt ein „meine Ernte“-Garten ganz bei mir in der Nähe. Platz-Problem gelöst. :)

Wie funktioniert Meine Ernte?

„meine ernte“ stellt Garten- bzw. Ackerfläche in Stadtnähe zur Verfügung. Für alle, die den ganzen Sommer hindurch ihr eigenes Gemüse sowie Kräuter und Blumen ernten möchten, jedoch keinen eigenen Garten haben. Es gibt unterschiedliche Ackergrößen im Angebot: Für Paare und Singles ist das kleinere 45qm Stück geeignet, Familien mit 3-4 Personen mieten das große Ackerstück. Schon während der Buchung gibt man seinem Teilstück einen Namen, damit man es später findet. Meins heißt – natürlich – Veganista. ;)

Zum Saisonstart wird alles fachgerecht von „meine ernte“ bepflanzt. So landen dann ungefähr 20 verschiedene Gemüsesorten und Blumen auf jedem Teilstück. Da kann also nichts schief gehen. Ein kleines Stück der Fläche bleibt für eigene Ideen frei. Und zusätzlich ist es möglich, über die Saison auch immer wieder selbst nachpflanzen, wie man möchte. Weil das Gemüse auf einem Acker wächst und dort besonders tief wurzeln kann, muss nur sehr wenig gegossen werden. Laut „meine ernte“ in manchen Sommern sogar gar nicht. Der Arbeitsaufwand pro Ackerstück beträgt ca. 2-3 Stunden pro Woche.

Wer ein bisschen Lust auf Gärtnern bekommen möchte, schaue doch bitte einmal dieses Video aus dem Garten in Wartenberg (Berlin), in dem ich auch gärtnern werden. Mich macht das irgendwie beim Zugucken schon ganz glücklich, ich kann den Saisonbeginn kaum erwarten:

Buchen lässt sich so ein Acker hier. Einige Standorte sind schon ausgebucht. Wer unbedingt in diesem Jahr mitmachen möchte, sollte bald mal schauen, ob der Wunschort noch verfügbar ist.

Woher weiß ich, was wann zu tun ist?

Während der Saison von Mai bis November rerhalten alle Gärtner regelmäßig „Gartenbriefe“ per Mail. In den Newslettern steht, was es gerade zu tun gibt, worauf man achten muss und was geerntet werden kann. Vor Saisonstart gibt es zusätzlich Workshops. Selbst wer noch nie etwas mit Gärtnern zu tun hatte, kann sich die Gummistiefel anziehen und sofort loslegen.

Es ist immer ein fachlich kompetenter Ansprechpartner vor Ort, der Fragen beantwortet und berät. Wasser zum Gießen und Arbeitsgeräte stehen kostenlos zur Verfügung. Was ich noch zusätzlich bestellt habe (ging direkt bei der Buchung des Ackerstücks), ist ein Schutznetz für die Jungpflanzen (Kosten: 20 Euro). Das kann die gesamte Saison über verwendet werden.


Gewinne einen Garten im Wert von 199 €! – So geht’s:

Wie oben schon angekündigt, hier kommt ein Mega-Gewinnspiel für Euch! :)

„meine ernte“ verschenkt ein Ackerstück im Wert von 199 € für eine ganze Saison. Und das Beste: Die Gewinnerin oder der Gewinner darf sich aussuchen, wo in Deutschland der Gutschein (Gültigkeit 3 Jahre) eingelöst werden soll. Mittlerweile gibt es über 25 Standorte (Übersicht hier), wer also in der Nähe einer größeren Stadt wohnt, hat sehr gute Chancen „meine ernte“ in der Nähe zu entdecken.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen hinterlasse bitte einen Kommentar unter diesem Beitrag und vergiss nicht, das Feld „Mailadresse“ auszufüllen, damit ich Dich im Falle eines Gewinnes kontaktieren kann.

Einsendeschluss ist der 5. März 2017 um Mitternacht. Dann wird das Kommentarfeld geschlossen und das Los entscheidet. Da ich hier alle Kommentare selbst freischalte, kann es einen kleinen Moment dauern, bis Dein Kommentar angezeigt wird.

Den oder die GewinnerIN informiere ich am 6. März. 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Teilnahme ab 18 Jahre.

Viel Glück, ich drück‘ allen ganz fest die Daumen! <3

Ein Hinweis zur Transparenz: meine ernte stellt mir ein Gartenstück für die Saison zur Verfügung. Wie oben schon beschrieben, wollte ich schon sehr lange bei dieser Idee mitmachen und freue mich nun über die spontan entstandene Gelegenheit. Über meine Erlebnisse auf dem Acker werde ich Euch ungefiltert und ehrlich berichten.

Ich freue mich wirklich sehr darauf, in Gesellschaft zu gärtnern und neue Dinge von Fachleuten dazuzulernen. Wer macht mit, vielleicht sogar in Berlin-Wartenberg?

Fotocredits: meine ernte und Tammo Ganders

53 Kommentare

Kommentare anzeigen
  1. Oh wie cool!
    Wohne seit letztem Jahr auch in Berlin und haben leider auch keine Möglichkeit was größeres zu pflanzen. Da ist sowas echt eine tolle Sache! Ich bin begeistert <3

  2. Ohh das wäre ja wundervoll :3 Eine super Idee

  3. Hi, das ist ja eine super Idee! Wir würden uns sehr über einen solch kleinen Garten freuen, da wir beide auf dem Land aufgewachsen sind und schon oft mit dem Gedanken gespielt haben, mal wieder selbst „in der Erde zu buddeln“ und einfach etwas für uns anzubauen! Danke für das tolle Gewinnspiel!!!!

  4. Hallo Nicole,
    Dieser Gewinn wäre großartig! Habe in meiner Wohnung leider nicht viel Möglichkeiten um etwas Obst/ Gemüse anzubauen. Würde das gerne ausprobieren und mich riesig freuen😊
    Liebe Grüße Ramona

  5. Was für eine schöne Idee, Nicole.
    Ich würde mich riesig freuen bald meinen eigenen Gemüsegarten zu bepflanzen.
    Ganz liebe Grüße aus Hamburg

  6. Würde mich auch sehr über einen eigenen kleinen Gemüsegarten sehr freuen! :-)

  7. Das wäre so eine tolle Möglichkeit, ich habe darüber schon viel gehört und selbst auch keine Möglichkeit viel anzupflanzen, da wir nur einen kleinen Balkon haben. Ich würde mich wahnsinnig freuen und Berlin-Wartenberg ist auch gar nicht so weit weg :)
    Liebe Grüße Kerstin

  8. Ich bin schon lange am liebäugeln mit einem Ackerstück. Die Verlosung kommt also wie gerufen, um aus der Idee Praxis werden zu lassen! ! :)

  9. Wie schön!! Ich suche schon seit Ewigkeiten nach einem Stückchen Grün in Berlin. Leider ist es furchtbar schwer an einen Kleingarten oder ähnliches zu kommen! Eine schöne Alternative und mit der Begleitung auch für GartenAnfänger (wie mich) geeignet :-)
    Daumen hoch!!

  10. Oh das wäre einfach super, da wir leider nur ein winzig kleines Gartenatück zur Verfügung haben.

  11. Was für eine wundervolle Idee!! Ein eigener Garten wäre traumhaft!!

  12. Eine klasse Idee! So können wir dann auch ab Sommer den kommenden Nachwuchs mit dem eigenen Gemüse versorgen.

  13. Tolle Idee!
    Ich habe zwar einen Garten, der ist aber zum Anbauen von Gemüse ungeeignet, da er ein reiner Schattengarten ist :-(

  14. Ich finde das so toll, meine Großeltern hatten einen wundervollen Schrebergarten und ich bin mit viel frischem Obst und Gemüse aufgewachsen und nichts kann jemals so schmecken und riechen wie das, was ich selbst aus dem Boden gezogen habe.
    Leider fehlt es hier an Geld und Platz, und das ist wirklich ein ganz wunderbares Konzept!

  15. Das wäre wunderbar. Endlich selbst anpflanzen und ernten. :-)

  16. Cécile Offenhäuser

    Eine Erweiterung zu meinem Balkon wäre großartig!

  17. Klasse Idee, so kommt der Großstädter auch zu seinem „eigenem“ Gemüse. Da ich Berliner bin, sieht man sich ja vielleicht bald mal auf der Wartenberger Scholle :)

  18. huhu :)
    wie cool ist das denn?! bin eh derzeit an einem Projekt in Sachen Schrebergarten und da käme der Gewinn super praktisch. Beides wäre in Bochum- yeah

    liebe Grüße

    Stephi

  19. Tolle Idee, vor allem, wenn der eigene Garten zu klein ist. Hoffentlich ist das der Anfang und viele Bauern schließen sich dem an. Würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn ich gewinnen würde.

  20. Sabine Schmitz-Pollaert

    Hallo Nicole,
    mein Mann und ich leben vegan und gaben Raw Ford neu für uns entdeckt. Die Zutaten für Salate und Smoothies etc. würde ich gerne selbst anbauen und wenn das im Umkreis von Düsseldorf Süd möglich ist, muss es einfach klappen!!
    Ganz liebe vegane Grüße von Sabine

  21. Das ist höchst interessant.
    Man lernt ja nie aus. Danke für die Vorstellung. :)

  22. Ich bin gerade von Hannover nach Hamburg gezogen und musste in Hannover meinen geliebten Garten zurücklassen. In Hamburg habe ich bisher noch keine neue Gartenalternative gefunden. Das wäre natürlich die perfekte Gelegenheit! :-)

  23. Das ist wirklich wunderbar. Die Terasse in der Innenstadt ist viel zu schattig.

  24. Hallo Nicole,

    ich würde gerne deinen Blog abonnieren. Kannst du mich bitte in den Verteiler aufnehmen?

    Liebe Grüße von Anke

  25. Hallo Liebe Nicole,

    ich würde mich sehr freuen zu gewinnen :-)
    LG Kathrin

  26. Gärtnern und Pflanzen sind meine Leidenschaft und passend dazu studieren ich auch noch Phytotechnologie, so einen eigenen kleinen Acker zu gewinnen wäre also ein Traum, da ich mir das sonst nicht leisten kann.

  27. Seit ich vor zwei Jahren aus der Provinz in die große Hauptstadt umgezogen bin, fehlt mir der ländliche Ausgleich zunehmend mehr. Mein kleine Balkon kann längst nicht soviel Abhilfe schaffen wie ein eigener kleiner Acker zum bewirtschaften. So ein tolles Projekt. Danke für das Gewinnspiel!

  28. Tolle Rezepte für die Familienküche! Würde dafür gern auch unsere eigene Ernte verwenden.

  29. Wenn man auf dem Land aufgewachsen ist und jetzt in der Stadt lebt, ist das wirklich eine tolle Möglichkeit, wieder etwas Natur zu erleben. Ich würde mich total über den Garten freuen!

  30. Ich hatte letztes Jahr bereits so ein kleines Stückchen Feld und habe es nicht bereut. Es gab zwar Tage, wo man stundenlang nur Unkraut beseitigt und ungeduldig darauf gewartet hat, dass die kleinen Pflänzchen endlich größer werden und anfangs natürlich wenig geerntet hat. Aber im Laufe der Zeit ändert sich dies und man geht mit einem gefüllten Korb mit leckerem Salat, Roter Beete, Mangold, Sellerie, Bohnen, Kohl oder Kartoffeln nach Hause – es ist ein herrliches Gefühl.

  31. Was für eine tolle Idee. Ich habe leider keinen Balkon, aber hier in der Nähe wäre das tatsächlich möglich. :)

  32. Super Idee! Würde gerne gärtnern, vielleicht sogar mit meiner kleinen Nichte!!!

  33. Oh, das wäre so toll! Ein Gartenstück unter professioneller Anleitung! Wir haben leider nur einen Nordbalkon und letztes Jahr konnten wir erst Ende September eine Paprika in Fingerhutgröße ernten :-( dabei wäre frisches Gemüse zum vegan kochen und salaten so herrlich. Wir würden uns wahnsinnig freuen und drücken alle Daumen!!

  34. Ich liebe gärtnern und frisches Gemüse zu ernten

  35. yaaay!! was für eine tolle idee :) wir essen so viel salat seitdem wir vegan leben, dass man locker den ganzen acket voll salat haben könnte ;) und für die kleine 2jährige maus wär das natürlich große klasse. auf nach wartenberg! wir drücken unsere daumen!

  36. Toller Gewinn

  37. Huhu! Da versuche ich gerne mein Glück! Ich würde mich sehr freuen*daumendrück*

  38. Ein „eigener“ Gemüsegarten war schon immer mein Traum. Da ich auch nur begrenzten Platz habe ist ein eigener Gemüsegarten leider nicht möglich.

    LG

  39. Das ist so eine tolle Aktion, bin ganz begeistert, dass es bei mir in der Stadt so einen Standort gibt :) Ich versuche einfach mal mein Glück. Vielleicht ist Fortuna mir ja hold.

    Freundlicher Gruß

    Caro

  40. Gemüse aus dem eigenen Garten ist ein / mein Traum.

  41. Vielen Dank für den wundervollen Beitrag zu *meine Ernte* Das klingt einfach wunderbar;-) Ich wohne in der Großstadt und da wäre so eine Stück *Garten* ein Oase des Wohlfühlens und des selbst Anbauen , Pflegen und Ernten– ein Stück Nachhaltigkeit. Ich habe 3 erwachsene Töchter und 4 Enkelkinder. Die würden sich über frisches Gemüse sicher auch freuen. Ich könnte den Kleinen auch die Nähe zur Natur und Pflege zeigen und sie motivierend heranführen. Wir hätte soviel Spass. Es wäre wirklich großartig, wenn ich so ein Stück Oase gewinnen würde. Da ich allein lebe, kann ich mir den Preis des Gartens momentan nicht leisten und ich könnte vielen Menschen noch etwas abgeben, denn soviel kann ich allein bestimmt nicht essen. Herzliche Grüße aus Berlin sendet dir Diana

  42. Hallo Nicole,

    ich hab dazu schon einen Bericht gesehen und fand das absolut klasse :)
    Einen Standort in Dresden gibt es auch. Das wäre perfekt. Danke für die Verlosung :-)

    Liebe Grüße
    Tobi

  43. Hallöchen,
    ich habe bereits auf Radtouren viele solcher Ackerstücke gesehen, die von verschiedenen Gruppen betrieben wurden. Würde mich sehr freuen, das auch mal ausprobieren zu können. Super Idee – nachhaltig und innovativ.
    Liebe Grüße

  44. Wow, ein ganz wunderbares Gewinnspiel!
    Ich würde mich unglaublich darüber freuen.
    Liebe Grüße

  45. Das ist eine absolut tolle Idee :-) Ich freue m ich auch schon auf die Saison.

    Dankeschön für das Gewinnspiel <3

    Liebe Grüße

  46. Das wäre sowas von genial :)

  47. Wow, toll, davon träumen wir seit wir nach Berlin gezogen sind.

  48. Die Idee ist wirklich klasse und man hat etwas worauf man sich freut :-)

    Vielen Dank und ganz liebe Grüße

    Bianca

  49. Mein bester Freund ist vor einigen Wochen an Krebs erkrankt. In dieser Situation fühle ich mich sehr hilflos. Mit dem Gemüsegarten möchte ich ihm Kraft zurückgeben: Gemüse für die Gesundheit und Blumen für das Wohlbefinden.

    Liebe Grüße
    Sarah

  50. Linda Kupfernagel

    Ich würde unheimlich gerne den Acker gewinnen, da wir zu hause auch das Problem mit der Fläche haben.
    Schließlich will unser Sohn ja auh noch Platz zum Fußball spielen :-)

  51. Mit meiner Frau zusammen zu ziehen, war eine der schönsten Erfahrungen für mich. Wir haben eine wundervolle Wohnung in einer traumhafen Umgebung im Berliner Norden gefunden. Leider fehlt uns ein Garten. All die Jahre zuvor habe ich immer auf dem Balkon angebaut und hab es geliebt den Tomaten, Himbeeren, Mini-Gurken und anderem Essbarem beim Wachsen zuzuschauen.
    Jetzt fehlt mir jedes Jahr aufs neue das Wühlen in der Erde und der Duft der eigenen Ernte.
    Vielleicht wartet ja eine neue Chance auf mich bei „meine ernte“ in Berlin-Wartenberg.
    Das Konzept ist einfach toll und der Gedanke, dort nicht nur allein vor mich hinzubuddeln, fetzt.

  52. Eine super Sache! Ich versuche mich dieses Jahr einmal und halte meine Versuche mal fest für interessierte! Hier ist schön wiedergegeben, wie das Prinzip funktioniert. Ich probiere es dann einmal in der Praxis.
    VG Thom

  53. Pingback: Eine schöne Zusammenstellung, wie es funktioniert… – Mein Gemüsegarten auf Zeit

Kommentiere

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.