Tomaten einkochen: Einfaches Rezept für Pizzatomaten & Tomatensauce

Tomaten einkochen: Einfaches Rezept für Pizzatomaten & Tomatensauce

Tomaten einkochen ist überhaupt nicht schwer und das große Plus ist, dass man Geld und Abfall spart und genau weiß, was drin ist. Wer einen eigenen Garten oder Balkon hat, kann die Tomaten, die nicht sofort gegessen werden, mit diesem Rezept für Pizzatomaten ganz einfach einkochen. In der Tomatensaison von Juli bis September sind Tomaten außerdem sehr günstig und in Bio-Qualität auf dem Markt verfügbar.

Mein Lieblingsrezept sind diese eingekochten Tomaten mit Gewürzen und Kräutern. Das Rezept stammt aus La Veganista – Mein selbst gemachter Powervorrat.

La Veganista: Mein selbst gemachter Power-Vorrat: … und was ich damit koche (GU Autoren-Kochbücher)
8 Bewertungen
La Veganista: Mein selbst gemachter Power-Vorrat: … und was ich damit koche (GU Autoren-Kochbücher)
  • Nicole Just
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Zu verwenden ist der DIY-Tomatenvorrat wie die gehackten Tomaten aus der Dosen (manchmal auch als „Pizzatomaten“ bezeichnet) aus dem Handel. Ich verwende sie als schnelle Tomatensauce für Pasta, Pizzabelag oder für Chili sin Carne.

Im Rezept beschreibe ich auch, wie man die Tomaten haltbar macht. Informationen zum Einkochen habe ich in einem eigenen Tutorial zum Einkochen zusammengefasst. Im Beitrag gibt es eine Übersicht zum Einkochen im Backofen oder Wasserbad. Hier herunterladen und ausdrucken. 

Rezept für Pizzatomaten: Tomaten einkochen ganz einfach!

5 von 1 Bewertung
selbstgemachte Pizzatomaten
Drucken
Tomaten einkochen: Einfaches Rezept für Pizzatomaten & Tomatensauce
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Tomaten einkochen ist überhaupt nicht schwer und das große Plus ist, dass man Geld und Abfall spart. Das Rezept für Pizzatomaten bzw. Tomatensauce lässt sich extrem vielfältig abwandeln.

Gericht: Grundrezept
Länder & Regionen: Italien, Mediterran
Portionen: 6 Gläser à 500 ml
Kalorien: 90 kcal
Autor: Nicole Just
Zutaten
  • 3 kg Tomaten reif
  • 1 Bund Oregano
  • 1/2 Bund Thymian
  • 1/2 Bund Rosmarin
  • 4 Stück Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Salz
  • 1 Msp. Zimt gemahlen
  • 2 EL Gemüsebrühe gekörnt
Zubehör
  • 6 Schraubgläser à 500 ml Füllmenge
Zubereitungsschritte
  1. Die Tomaten waschen und vierteln, Stielansätze entfernen. Kräuter waschen und grob hacken. Knoblauch fein würfeln.

  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und per Pulsfunktion hacken, bis eine stückige Masse entstanden ist. Die Masse in einem Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen.

  3. Die Masse bis 1 cm unter den Rand in die Gläser füllen, Ränder sorgfältig reinigen. Gläser verschließen und in eine ofenfeste Form stellen, so dass sie sich nicht berühren. Zwei Zentimeter hoch Wasser angießen und im Backofen (unten) 20 Minuten erhitzen, bis in den Gläsern kleine Blasen aufsteigen. (Jetzt startet der Einkochvorgang!)

  4. Die Temperatur auf 150 Grad reduzieren und die Gläser im Ofen 1,5 Stunden einkochen. Dann die Gläser im abgeschalteten Ofen 30 Minuten ziehen lassen, herausnehmen und auf einem Tuch abkühlen lassen. Die Deckelmitte darf sich - spbald die Tomatenstücke komplett abgekühlt sind - nicht mehr nach unten drücken lassen. Die Tomaten sind etwa ein Jahr lang haltbar.

Tipps

Ich wandle dieses Rezept immer wieder ab und produziere in der Tomatensaison viele verschiedene Tomatensugos. Zum Beispiel mit Harissa und Kreuzkümmel für Chilis, mit mediterranen Kräutern für Pizza und Pasta und "naturell" für alle anderen Ideen.

Nutrition Facts
Tomaten einkochen: Einfaches Rezept für Pizzatomaten & Tomatensauce
Amount Per Serving
Calories 90
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Nützliches Zubehör

Angebot

Weitere Vorratsrezepte auf Pinterest

 

 

Bild: René Riis für Gräfe und Unzer Verlag: La Veganista – Mein selbst gemachter Powervorrat

Die Preise zu Amazon Produkten auf dieser Seite wurden letztmalig am 12.11.2017 / aktualisiert. Der Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.

Hinweis zu Werbelinks: Die mit "*" gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks. Das bedeutet, ich verdiene einen geringen prozentualen Betrag, wenn Du auf so einen Link klickst und anschließend etwas bestellst. Dadurch bezahlst Du nicht mehr. Den Erlös investiere ich direkt wieder in tolles Geschirr, gute Zutaten und Foto- bzw. Küchenequipment und daraus werden wiederum Rezepte, die ich hier veröffentliche. Es ist ein Kreislauf des guten Essens. :) Und: Ich empfehle nur Dinge weiter, die ich auch selbst verwende. Danke für Deinen Support und viel Spaß auf meinem Blog!

Kommentiere

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.