Entgiftung: Der erste Tag und ein Rezept für Soba mit rohem Gemüse und Avocadodressing

Der erste Tag der Entgiftung ist fast vorbei. Zeit für ein Resümee.

In den ersten Tag wollte ich nicht unvorbereitet gehen und so habe ich gestern schon einmal ein großes ausrangiertes Gurkenglas mit grünem Saft befüllt. Der bestand aus

  • 1 halben Tüte Grünkohl
  • ½ Mango
  • 1 Salatgurke
  • 2 kleinen Möhren
  • 2 Äpfeln und
  • etwas Petersilie

Heute Morgen habe ich dann nach dem Aufwachen ein großes Glas warmes Wasser mit Cayennepfeffer getrunken. Danach war mir sehr schön warm und ich denke, das werde ich als morgendliches Ritual beibehalten. Danach gab es einen grünen Smoothie aus Mangold, einer Birne und einem Apfel und am Vormittag dann nochmal eine Tasse grünen Saft.

Anzeige
veganer ernährungsplan

Mittagessen

Das Mittagessen war leicht und lecker. Es gab einen großen Salat aus Eichblatt, Spinat, Paprika, Radicchio und Möhren mit Avocado-Dressing. Dafür habe ich eine halbe Avocado mit zwei Esslöffeln Öl, einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Apfelessig vermischt. Dazu gab es Rohkost-Kräcker, die ich letzte Woche schon im Veganz gekauft habe. Lecker! Und was mir auch direkt auffiel: Ich war nach dem Essen nicht wie sonst immer müde.

Die erste Yoga-Stunde seit Ewigkeiten

Nachmittags gab es nochmal grünen Saft und ein paar Cashewkerne, damit ich noch genug Energie für meine erste Yogastunde seit Langem aufbringen konnte. Die war dann auch ganz toll und ich hatte, zu Hause angekommen, sogar noch Energie, um uns das Abendessen zu „kochen“. Es gab Soba Nudeln aus Süßkartoffeln mit rohem Gemüse und einen Salat. Ein ähnliches Rezept habe ich auf crazysexylife.com gefunden. Ich glaube aber, man kann es nur sehen, wenn man angemeldet ist. Hier der Link für diejenigen unter euch, die dort einen Account haben.

Soba Nudeln mit Gemüse und Avocadodressing

  • pro Person ein „Bündel“ Soba Nudeln aus Süßkartoffeln oder Buchweizen
  • 2 kleine Karotten
  • 1 Pastinake
  • 1 Paprika
  • eine Handvoll Rosenkohl
  • eine Tasse Brokkoli

Für das Dressing

  • 1/2 Avocado
  • 1 EL Apfelessig
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 Msp Cayenne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 kleine Tasse Wasser

1. Pastinaken und Möhren mit einem Sparschäler oder Hobel fein schneiden, den Brokkoli in kleine Röschen teilen und die Paprika in dünne Streifen schneiden.

2. Den Rosenkohl putzen und 10 Minuten im Dampfgarer oder im Sieb über Wasserdampf garen.

3. Die Soba-Nudeln 4 Minuten kochen.

4. Alles Zutaten bis auf die Nudeln in eine große Schüssel geben.

Anzeige
Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium


5. Die Zutaten für das Dressing in einen Mixer geben und glattrühren. Dann zum Gemüse geben und unterheben. Zusammen mit den Nudeln servieren.

Teile diesen Beitrag

Anzeige


Hinweis zu Werbelinks: Die mit "*" gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks. Das bedeutet, ich verdiene einen geringen prozentualen Betrag, wenn Du auf so einen Link klickst und anschließend etwas bestellst. Dadurch bezahlst Du nicht mehr. Den Erlös investiere ich direkt wieder in tolles Geschirr, gute Zutaten und Foto- bzw. Küchenequipment und daraus werden wiederum Rezepte, die ich hier veröffentliche. Es ist ein Kreislauf des guten Essens. :) Und: Ich empfehle nur Dinge weiter, die ich auch selbst verwende. Danke für Deinen Support und viel Spaß auf meinem Blog!

2 Kommentare

Kommentare anzeigen
  1. Oh das sieht extrem lecker aus. Ich habe seit kurzem einen Mixer und bin schon fleißig dabei Smoothies zu machen. Sie sind einfach unglaublich lecker. Leider habe ich keinen Entsafter :/

  2. Pingback: Detox Tag 1 – Bye bye Gifte aus 2011 | zauberhafte-elv.de