Haselnussmilch Rezept: Die geht immer und ist supereinfach!

Haselnussmilch Rezept: Die geht immer und ist supereinfach!

Haselnussmilch bzw. Haselnussdrink und ich – das war von Beginn an eine ganz besonders große Liebe! Vor acht Jahren, als ich mit der veganen Ernährung gerade anfing, waren in den Supermärkten noch keine meterlangen Regalreihen mit Pflanzendrinks zu finden.

Ganz im Gegenteil! Damals – und wenn ich das so tippe, komme ich mir vor wie eine Omi, die von „Früher“ erzählt – aber damals, liebe Kinder, ja da waren wir froh, wenn es ÜBERHAUPT irgendwas in Richtung Pflanzenmilch im Supermarkt gab. ;)

Von Haselnussdrink mal ganz zu schweigen! Und heute stehen da Haselnuss-, Mandel-, Dinkel-Reis-Kokos und was weiß ich für Drinks. Das ist super und lädt zum Probieren ein. Aber gerade bei Haselnussmilch muss ich sagen: Selbstgemacht ist sie um Längen besser! Der nussige Geschmack aus frischer Haselnussmilch ist einmalig. Und einfach ist es sowieso.

Anzeige
veganer ernährungsplan

Haselnussmilch selber machen: Welches Equipment ist nötig?

Glücklicherweise ist nur sehr wenig Equipment nötig! Wie beim selbstgemachten Kokosdrink (zum Rezept bitte hier klicken) kommt hier die Basisausstattung aus Mixer oder Pürierstab, (Passier-)Tuch und Sieb zum Einsatz.

Als Passiertuch eignet sich z.B. ein sauberes Küchentuch. Ich verwende aber lieber ein richtiges Passiertuch, weil es feiner gewebt ist und mehr aushält. Solche Passiertücher findet man im gut sortierten Supermarkt oder zum Beispiel hier*. Es gibt auch spezielle Nussmilchbeutel zu kaufen. Bei denen ist der Vorteil, dass man sie oben zubinden oder anderweitig verschließen kann. Oft sind solche Beutel aus Nylon, eine ökologischere Variante ist dieser Beutel aus Hanffasern*.

Neben dem Passiertuch braucht man nur noch ein Sieb (zum Beispiel ein Nudelsieb), einen Mixer, Pürierstab oder eine Küchenmaschine mit Messereinsatz und eine etwas größere Schüssel, in die sich das Sieb hängen lässt. Alles bereit? Dann kann’s ja losgehen!

Haselnussmilch Rezept

Haselnussmilch - Die Zutaten für 1 Liter:

  • 200 g Haselnusskerne
  • 1 Liter Wasser (und mehr zum Einweichen)
  • 2 Datteln oder 1-2 EL Ahornsirup bzw. Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz

haselnussmilch rezept

Und so geht's:

  1. 4-8 Stunden vorher: Die Nüsse mit der doppelten Menge Wasser bedecken und mind. 4 Std. oder über Nacht einweichen.
    Eingeweichte und anschließend abgetropfte Nüsse halten sich 3 Tage im Kühlschrank frisch.
  2. Nach dem Einweichen: Das Wasser abgießen (und wegschütten) und die Nüsse mit 1 Liter frischem Wasser, 2 Datteln (oder Sirup) und 1 Prise Salz sehr fein pürieren.
    Warum wird das Einweichwasser weggeschüttet? Die Antwort steht hier in meinem Veggie FAQ zum Thema.
  3. Das Sieb in die Schüssel hängen. Das Tuch in das Sieb legen und die pürierte Nussmasse hineingießen. Das Tuch nach oben zusammennehmen, zudrehen und dabei vorsichtig die Flüssigkeit herauspressen, bis im Tuch eine mehlige, fast trockene Nussmasse zurückbleibt.
    Statt direkt zu pressen, lasse ich die Masse 20 Minuten im Tuch abtropfen und erledige nebenher andere Dinge. Das spritzt weniger und das Auspressen geht schneller. Links im Bild die abgetropfte Masse nach 20 Min., rechts im Bild die ausgepresste Nussmasse im Tuch:
  4. Die Haselnussmilch in eine Flasche oder ein Schraubglas umfüllen. Sie hält sich 3 Tage im Kühlschrank und kann auch portionsweise in Eiswürfelformen eingefroren werden. Das ist z.B. ein sehr guter Zusatz in Smoothies und Shakes! Aufgetaut natürlich auch wieder als Milchalternative geeignet. Wer also etwas Platz im Eisfach hat, kann direkt eine ganze Ladung Nussdrink-Eiswürfel herstellen.
Die ausgepresste Nussmasse trockne ich und fülle sie später in ein Schraubglas um. Sie kann beim Backen einen Teil des Mehls ersetzen, eignet sich als Zugabe zu Bratlingen und wer mag, kann einen Teil davon auch in diese Nuss-Dattel-Bällchen geben.

Teile diesen Beitrag

Rezept
recipe image
Rezeptname
Haselnussmilch Rezept: Haselnussdrink einfach selber machen!
Autor
Veröffentlicht am
Zubereitungszeit
Bewertung
41star1star1star1stargray Based on 11 Review(s)

Anzeige


Hinweis zu Werbelinks: Die mit "*" gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks. Das bedeutet, ich verdiene einen geringen prozentualen Betrag, wenn Du auf so einen Link klickst und anschließend etwas bestellst. Dadurch bezahlst Du nicht mehr. Den Erlös investiere ich direkt wieder in tolles Geschirr, gute Zutaten und Foto- bzw. Küchenequipment und daraus werden wiederum Rezepte, die ich hier veröffentliche. Es ist ein Kreislauf des guten Essens. :) Und: Ich empfehle nur Dinge weiter, die ich auch selbst verwende. Danke für Deinen Support und viel Spaß auf meinem Blog!

2 Kommentare

Kommentare anzeigen
  1. Liebe Frau Just, wie wäre es denn mal mit einem mehrtägigen Kochkurs im Süden Deutschland´s ?

    Herzliche Grüsse
    Carla

  2. Hallo, wie sind denn die Nährwerte der selbst gemachten Nussmilch? Bei oben genanntem Rezept