Drucken
veganer quark auf brot mit sprossen

Veganer Quark aus Cashewnüssen für Herzhaftes (sojafrei)

Die Cashewnüsse werden fein püriert und fermentiert. So entsteht ein würziger veganer Quark für alle herzhaften Gerichte
Gericht Grundrezept
Länder & Regionen pflanzliche Küche, vegane Küche
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 10
Kalorien 168 kcal
Autor Nicole Just

Zutaten

  • 400 g Cashewnusskerne oder Cashewbruch*
  • 200 ml Brottrunk* Ersatz: Sauerkrautsaft oder Wasser + Saft 1 kleinen Zitrone
  • 200 ml Wasser

Zubereitungsschritte

  1. Die Cashewnüsse in eine Schüssel füllen und mit der dreifachen Menge kaltem Wasser aufgießen. Zugedeckt mind. 5-8 Std., besser über Nacht, bei Raumtemperatur einweichen. Danach abgießen, das Einweichwasser wegschütten (Warum? Siehe mein FAQ zum Thema Nüsse einweichen & verarbeiten).
  2. Die eingeweichten Nüsse mit Brottrunk (oder Sauerkrautsaft) und Wasser so fein wie möglich pürieren, bis eine cremige, helle Masse entstanden ist. Hier eignet sich ein Küchenmixer mit Stößel (z.B. Vitamix, Bianco, WMF – meine Erfahrungen mit Mixern findest Du in diesem Beitrag), um die Nüsse beim Pürieren immer wieder zum Messer zu drücken. Alternativ den Mixer immer wieder ausschalten, die Cashewmasse mit einem Spatel vom Rand des Mixbechers zurück zu den Messern schieben und weiter pürieren.
  3. Falls Du nur einen Pürierstab zur Verfügung hast, kannst Du vorsichtig noch etwas mehr Flüssigkeit zu den Nüssen geben, als oben angegeben. Die Creme sollte aber nicht zu flüssig werden. Die pürierte Cashewcreme kann sofort verwendet werden, dazu mit Salz abschmecken.
  4. Noch besser schmeckt sie, wenn Du sie einige Stunden fermentierst. Dazu füllst Du die Masse in eine Schüssel oder ein Schraubglas, deckst alles gut ab und lässt die Mischung für 3-8 Stunden bei Raumtemperatur stehen. Je länger, desto intensiver wird der Geschmack. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Tipps

Ergibt 400 g (10 Portionen). Für süße Rezepte eignet sich diese Version mit Brottrunk nicht. Falls Du z.B. veganen Rohkost-Käsekuchen machen möchtest, brauchst Du eine neutrale Quarkmasse. Verwende in diesem Fall anstelle des Brottrunks zum Pürieren Wasser und Zitronen- oder Limettensaft.