Drucken

Grünkohl-Sesam-Bällchen mit buntem Chili-Ingwer-Dressing

Frischer Grünkohl mal ganz anders! Mein veganes Grünkohlrezept eignet sich wunderbar als Vorspeise oder Snack (auch kalt). Wenn Du Grünkohl einmal modern interpretiert zubereiten möchtest, sind meine Grünkohl-Sesam-Bällchen genau das Richtige für Dich!

Gericht Snack, Vorspeise
Länder & Regionen vegan
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor Nicole Just

Zutaten

Für die Grünkohl-Sesam-Bällchen

  • 100 g Grünkohl oder Schwarzkohl
  • ½ Zwiebel
  • 1 EL geschrotet Leinsamen
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 gestr. TL Salz
  • ½ TL Oregano getrocknet
  • ½ TL Paprikapulver scharf
  • 100 g Kichererbsenmehl Ersatz: Linsenmehl
  • 50 ml Pflanzendrink, ungesüßt
  • 50 g helle Sesamsaat

Für das Dressing

  • 1/2 rote Peperoni
  • 1/2 gelbe Peperoni
  • 1/2 grüne Peperoni
  • 7 g Ingwer 1 walnussgroßes Stück
  • 1 kleine Bio-Zitrone Schale
  • 100 ml Olivenöl nativ

Außerdem

  • 500 ml neutrales Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitungsschritte

  1. Die geschrotete Leinsaat mit 1 EL Wasser verrühren und bis zur weiteren Verwendung quellen lassen. Den Grünkohl waschen, trockenschleudern und die harten Strünke entfernen.
  2. Den Grünkohl mit einem Messer sehr fein hacken oder in der Küchenmaschine fein häckseln. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und Grünkohl sowie Zwiebelwürfel 2 Min. unter Rühren bei mittlerer Hitze anbraten.
  3. Die gebratene Grünkohl-Mischung in eine Schüssel geben, das Kichererbsenmehl, die
  4. gequollene Leinsaat und die weiteren Zutaten bis auf den Sesam dazugeben und alles gut verrühren.
  5. Die Mischung 20 Min. bei Zimmertemperatur quellen lassen. In der Zwischenzeit die Peperoni waschen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Die Hälften in sehr feine Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale abreiben bzw. mit einem Zestenreißer abziehen.

  6. Peperoni, Ingwer und Zitronenschale mit 100 ml Olivenöl mischen und beiseite stellen.

  7. Das Öl zum Frittieren in einem kleinen Topf erhitzen. Aus der Grünkohlmasse jeweils 1 leicht geh. TL abstechen und mit feuchten Händen 16 walnussgroße Kugeln formen.

  8. Die Kugeln rundherum im Sesam wenden und portionsweise ca. 3 Min. bei mittlerer Hitze im Öl frittieren, bis sie rundherum goldbraun aussehen. Danach zum Entfetten auf Küchenkrepp geben. Die Bällchen mit dem Dressing beträufeln und servieren. Zum Mitnehmen Bällchen und Dressing getrennt einpacken.

Tipps

Das verwendete Öl zum Frittieren kannst Du noch mehrere Male verwenden. Lass es abkühlen und filtere es dann durch ein feines Teesieb oder einen Kaffeefilter. Danach kannst Du das Öl in einem Schraubglas kühl und dunkel aufbewahren. Sobald das Öl sich dunkler verfärbt oder "alt" riecht muss es entsorgt werden. Das geht auf Wertstoffhöfen (bei größeren Mengen) oder - für den Hausgebrauch - darf man flüssige Fette (verschlossen) oder feste Fette in kleinen Mengen über den Hausmüll entsorgen.