Drucken
veganer pfannkuchen mit spargel

Veganer Kräuterpfannkuchen mit grünem Spargel und Mairüben

Der vegane Pfannkuchen ist schnell gemacht und die perfekte Unterlage für knackiges Frühlingsgemüse. Das perfekte Rezept für heiße Frühsommertage.

Gericht Hauptgericht, vegan
Keyword vegane pfannkuchen, vegane Spargelgerichte
Vorbereitung 25 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 265 kcal
Autor Nicole

Zutaten

Für die Füllung

  • 250 g kleine Mairüben
  • 300 g grüner Spargel
  • 100 g Radicchio
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 TL Bio-Zitronenschale
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 g Cashew- oder Mandelmus

Für die Pfannkuchen

  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Dill
  • 125 g Dinkelmehl (Type 630 oder Weizenmehl Type 405)
  • 1 Prise Kala Namak* (Partnerlink) (Schwarzsalz; ersatzweise Salz)
  • 1 TL Speisestärke (z.B. Weizenstärke)
  • 250 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl

Außerdem

  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • neutrales Pflanzenöl zum Braten

Zubereitungsschritte

  1. Die Mairüben putzen und schälen. Spargel waschen, die eventuell holzigen Enden abschneiden. Mairüben in 1 cm große Würfel, den Spargel schräg in 1 cm dicke Scheibchen schneiden.

  2. Radicchio putzen, waschen, abtropfen lassen und in etwa 1,5 cm breite Spalten schneiden. Lauchzwiebel waschen, abtropfen lassen und schräg in dünne Scheiben schneiden.

  3. 1/2 l Wasser aufkochen und leicht salzen. Das vorbereitete Gemüse zugeben und 2 Minuten bissfest garen. Das Gemüse abgießen, 200 ml Kochwasser dabei auffangen. Das Gemüse kurz kalt abschrecken und warmstellen. Das Kochwasser zur Seite stellen.

  4. Für die Pfannkuchen die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, einige schöne Kräuterspitzen zur Deko beiseitelegen und den Rest fein hacken.

  5. Mehl, Kala Namak (oder Salz), 1 Prise Pfeffer und Speisestärke in eine Schüssel geben und vermischen. Mineralwasser und Rapsöl zugeben und mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren. Die Hälfte vom Dill und die gehackte Petersilie untermischen.

  6. Eine beschichtete Pfanne erhitzen. 1 TL Pflanzenöl hinein geben und pro Pfannkuchen etwa 1/2 Suppenkelle Teig in die Pfanne geben. Den Teig durch Schwenken zu einem Kreis von 16-18 cm Durchmesser auseinanderlaufen lassen. Den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten braten, bis die Ränder leicht gebräunt sind. Dann wenden und weitere 30 Sekunden braten. Auf dieses Weise aus dem Teig pro Person einen Pfannkuchen zubereiten, kurz warm stellen.

  7. Radicchio, Gemüse und Lauchzwiebel in der Pfanne unter Wenden 1 Minute kräftig anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale würzen.

  8. Zitronensaft, Kochwasser und Cashewmus verrühren. Die Mischung aufkochen und 2-3 Minuten bei niedriger Hitze köcheln, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Die Sauce mit dem Gemüse mischen, den übrigen Dill dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  9. Die Pfannkuchen auf Teller verteilen. Gemüse und etwas von der Sauce in die Mitte geben und die Pfannkuchen umklappen. Mit den Kräuterspitzen garniert servieren.