Drucken

Kokosdrink & Kokosmilch selber machen

Kokosdrink und Kokosmilch sind sehr flexible Basics in der veganen Küche. Man verwendet Kokosdrink wie Kuhmilch für Müslis, den Kaffee oder für Shakes. Die cremigere Kokosmilch hingegen eignet sich perfekt zum Kochen und Backen.

Gericht Getränk
Länder & Regionen vegan
Keyword kokosdrink, kokosmilch
Vorbereitung 2 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Quellezeit 10 Minuten
Arbeitszeit 7 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor Nicole

Zutaten

  • 150 g Kokosraspel
  • 1 Liter heißes Wasser
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1-3 Stück Medjool Datteln ODER 1 EL Ahorn- oder Agavensirup zum Süßen (nach Geschmack)

Zubereitungsschritte

  1. Die Kokosraspel in eine ausreichend große Schüssel geben und mit 1 Liter heißem, aber nicht mehr kochenden Wasser übergießen und 10 Min. quellen lassen.
  2. Nach Ablauf der Quellzeit: Die Kokosraspel-Wasser-Mischung im Standmixer oder per Pürierstab sehr fein pürieren.

  3. Die Mischung anschließend durch ein Feinsieb und/oder ein sauberes Küchen- oder Mulltuch passieren. Ich gehe so vor: Ein feines Sieb mit einem sauberen Tuch (z.B. ein Leinentuch oder sauberes Handtuch) auslegen und das Sieb über eine Schüssel hängen. Die pürierte Kokosmischung in das Sieb gießen und abkühlen lassen. Das Tuch anschließend nach oben zusammen nehmen und die Kokosflocken kräftig auspressen.

  4. Der Kokosdrink hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank. Vor der Verwendung schütteln, da keine Bindemittel eingesetzt werden.
  5. Variante - Cremige Kokosmilch: Für cremige Kokosmilch verwende ich maximal 500 ml Wasser auf 150 g Kokosflocken. Die übrige Vorgehensweise ist die selbe.

Tipps

Resteverwertung: Die ausgepressten Kokosflocken trockne ich und verwende sie anschließend als Zutat zum Backen. Alternativ können die Raspel  kompostiert oder in die Erde von Zimmerpflanzen eingearbeitet werden.