Drucken

Rezept für selbstgemachten Kokosjoghurt

Rezept für selbstgemachten Kokosjoghurt (ergibt ca. 500 g)

Gericht Kokosjoghurt
Keyword Kokosjoghurt, Veganer Joghurt
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Ruhezeit 10 Stunden
Portionen 4 Portionen
Autor Nicole

Zutaten

  • 400 ml Kokosmilch (mind. 60% Kokosnussgehalt)
  • ½ TL Agar-Agar
  • 3 EL pflanzlicher Joghurt als Starter (wenn möglich ohne Zuckerzusatz)

Zubereitungsschritte

  1. Am Vortag: Die Kokosmilch und das Agarpulver mit dem Schneebesen gut verrühren und unter Rühren aufkochen. Dann 2 Min. köcheln, vom Herd ziehen und lauwarm abkühlen lassen.

  2. Dann den pflanzlichen Joghurt einrühren, alles abdecken und für 10 Stunden an einen warmen Ort stellen bzw. im Joghurtbereiter aufbewahren.

  3. Den Joghurt anschließend herausnehmen, umrühren und nochmals sechs Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank nachreifen lassen. Der Joghurt wird etwas fester als gewohnt, je nach verwendeter Kokosmilchsorte ist es bei mir auch schon fast eine Quarkmasse geworden, was ich ja auch extrem lecker finde. Natürlich lässt er sich in so einem Fall mit etwas Wasser oder Pflanzenmilch in eine flüssigere Konsistenz bringen. Falls sich nach der Reifezeit im Kühlschrank "Kokossprenkel" im Joghurt absetzen (das passiert bei manchen Kokosmilchsorten), kann der Joghurt kurz mit dem Püriertstab aufgemixt werden. Das Bild zeigt übrigens ein weiteres Lieblingsfrühstück: Süße Hirse (mit Vanille und Zimt), ein paar Früchte und darauf ein Klecks Kokosjoghurt. Yummy, vor allem im Winter!