Go Back
Drucken
veganer osterkranz

Rezept für veganen Osterkranz mit Pudding-Rosen-Füllung

Ein fluffiger veganer Osterkranz mit Vanillepudding-Rosen-Füllung: Der Hefekranz gelingt leicht, ist dank der Rosenblätter ein Highlight und bestimmt nicht nur ein schönes Backrezept zu Ostern, sondern auch für andere Anlässe geeignet.

Gericht Backen
Länder & Regionen Deutsche Küche
Keyword osterkranz, vegan, veganbacken
Zubereitung 2 Stunden
Zeit zum Gehen 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 14 Stücke
Autor Nicole

Zutaten

Für die Füllung

  • 430 g 450 ml + 5 EL Sojadrink
  • 40 g Zucker (2 EL)
  • 20 g Kokosflocken (4 EL)
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL geschnittene Rosenblütenblätter + 2 TL für die Deko

Für den Hefeteig

  • 100 g pflanzliche Margarine
  • 165 g Sojadrink (200 ml)
  • 500 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
  • 50 g Zucker (3 EL )
  • 7 g Trockenhefe (1 Beutel )
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb (getrocknet)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Apfelmus , leicht gehäuft

Für die Glasur

  • 8 EL Puderzucker , leicht gehäuft
  • 2-3 EL Zitronensaft

Außerdem

  • 1 Kenwood Cooking Chef XL
  • 1 Schneebesen
  • 1 Knethaken
  • 1 Küchenhandtuch oder 1 Silikon-Teigmatte
  • 1 Nudelholz
  • 1 Bogen Backpapier

Zubereitungsschritte

  1. Für die Füllung 430 g Sojadrink mit dem Zucker und den Kokosflocken in die Rührschüssel der Kenwood Cooking Chef XL geben. 5 EL Sojadrink mit dem Vanillepuddingpulver gesondert glattrühren. Den Schneebesen einsetzen und den Spritzschutz auf den Topf setzen. Folgende Einstellungen wählen: Zeit 4 Min., Rührintervall 1, Temperatur 100 °C. Die Maschine starten und nach 2 Min. per einmaligem Druck auf den Regler unterbrechen. Die Vanillepudding-Mischung zur Flüssigkeit geben und die übrigen 2 Min. Kochzeit ablaufen lassen. Zum Schluss noch einmal im Rührintervall 2 für 30 Sek. laufen lassen. Den Pudding in eine Schüssel geben, die Rosenblütenblätter unterheben und zugedeckt abkühlen lassen.

  2. Für den Teig Sojadrink und Margarine für 2 Min. bei 45 grad in der Schüssel erwärmen, bis die Margarine weich oder geschmolzen ist. Die übrigen Zutaten direkt in der Schüssel abwiegen, den Knethaken einsetzen, den Spritzschutz aufsetzen. Das Programm „Teig kneten“ starten. Danach das Programm „Teig gehen“ mit folgenden Einstellungen starten: 1 Stunde Laufzeit, Temperatur 35°C.

  3. Den gegangenen Teig auf einem feuchten Küchenhandtuch oder einer Silikonmatte rechteckig ca. 1 cm dick auf 28 × 45 cm ausrollen.
  4. Die Puddingfüllung auf dem Rechteck verteilen (unten und an den Seiten 2 cm, oben 5 cm Rand freilassen). Die Seiten ca. 2 cm nach Innen umklappen und das Rechteck von unten her eng aufrollen, dazu das Tuch oder die Silikonmatte zur Hilfe nehmen. Die Naht der Rolle mit den Fingerspitzen zusammenkneifen.

  5. Die Rolle mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und zum Kreis formen. Die Enden der Rolle aneinander legen und die Naht wieder mit den Fingerspitzen zusammendrücken und verschließen. Mit einem Handtuch bedecken und nochmal 20 Min. ruhen lassen. Ca. 5 Min. vor Ablauf der Gehzeit den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Den Rand des Kranzes nach Ablauf der Ruhezeit mit einem scharfen Messer ca. alle 5 cm zu 1/3 einschneiden.

  7. Im Backofen (Mitte) für 30 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren. Dabei mit 2 EL Saft starten und teelöffelweise mehr Saft dazugeben, bis eine cremige, nicht zu flüssige Paste entsteht. Die Glasur mit einem Löffel auf dem Kranz verteilen. Die übrigen Rosenblütenblätter auf die Glasur streuen. Sobald die Glasur fest ist, kann der Hefekranz serviert werden.
    veganer Osterkranz Zuckerglasur

Tipps

Anstelle der Rosenblütenblätter ist auch eine Mohn-Apfel-Füllung superlecker! Ich hab das Rezept auch schon mehrfach genauso wie oben beschrieben zubereitet, aber beim Kochen des Puddings 2 EL Mohn dazugegeben und später anstelle der Rosenblätter 1 Apfel (in feine Würfel geschnitten) unter die Füllung gehoben.