Go Back
Drucken
veganer gulasch

Veganer Gulasch

Dieses Rezept für veganen Gulasch habe ich auf der Basis eines Familienrezeptes gemacht. Es ist ein Klassiker und schmeckt fast wie das Original mit Fleisch.

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Deutsche Küche
Keyword veganer gulasch
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Sojawürfel oder grobe Sojaschnetzel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 400 g rote Paprikaschoten
  • 200 g Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine Chilischote
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 50 ml Gurkensud
  • 3 EL Sojasauce
  • 6 große eingelegte Gurken
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungsschritte

  1. Die Sojawürfel in der kochenden Brühe 10 Minuten garen. Inzwischen das Gemüse waschen und abtropfen. Paprika putzen (Kerne und weiße Trennwände entfernen) und würfeln, Tomaten entkernen und mittelfein hacken. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Chili entkernen und fein hacken. Die eingelegten Gurken würfeln oder in Scheiben schneiden. Alles beiseite stellen.

  2. Die gekochten Sojawürfel abgießen, die Brühe auffangen und alles ein wenig abkühlen lassen. Dann die Würfel gut ausdrücken. Sie sollten so trocken wie möglich sein. Ich belasse die Würfel dafür im Sieb und drücke mit dem Boden eines Kochtopfes darauf. So lässt sich das meisten Wasser entfernen.

  3. Öl in einer beschichteten tiefen Pfanne erhitzen, die Sojawürfel darin 5 Minuten scharf anbraten und immer wieder umrühren. Dann die Zwiebeln hinzufügen und bei mittlerer Temperatur glasig anschwitzen.

  4. Das Tomatenmark hinzugeben und anrösten, bis die Farbe von Knallrot auf Rostbraun umschlägt. (Vorsicht, das Tomatenmark sollte zwar bräunlich werden, aber nicht dunkelbraun, da es dann leicht bitter wird.). Dann mit der Brühe, dem Wein, dem Gurkensud und der Sojasauce ablöschen. Das übrige Gemüse bis auf die Gurken hinzugeben und 25 Minuten bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen. Die Gurken in der Zwischenzeit würfeln und 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gulasch geben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu Kartoffeln, Brot oder Nudeln servieren. Ich liebe den veganen Gulasch in Kombination mit Nudeln und Rotkohl.