Go Back
+ servings
Drucken
schmorgurken vegan

Veganer Schmorgurkentopf mit Kartoffeln und Räuchertofu

Vegane Schmorgurken sind ein tolles Alltagsrezept. Das Gericht ist schnell gemacht und schmeckt wunderbar cremig-herzhaft mit einer leicht säuerlichen Note.

Gericht schmorgurken, vegan
Länder & Regionen Deutsche Küche
Keyword schmorgurken vegan
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Einweichzeit der Cashewnüsse (optional) 6 Stunden
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen
Autor Nicole

Zutaten

  • 4 kleine Schmorgurken à ca. 250 g (alternativ 1 kg Salatgurken)
  • 700 g Kartoffeln vorw. festkochend
  • 185-200 g (=1 Stück) Räuchertofu
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 100 g Cashewnusskerne
  • 300 ml Wasser
  • Salz | Pfeffer
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1-2 EL mittelscharfer Senf (auf Wunsch)
  • 2 EL gehackter Dill

Zubereitungsschritte

  1. Die Schmorgurken schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und die Gurken in 1cm breite Scheiben schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen, in 1 cm große Würfel schneiden und in einem mittelgroßen Topf knapp mit Salzwasser bedecken. Aufkochen und zugedeckt in 5-6 Min bissfest kochen. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen, das Wasser aufbewahren.

  3. Den Tofu trockentupfen, in 1 cm große Würfel schneiden und in etwas Öl ringsherum bei mittlerer Hitze knusprig anbraten. Während dessen die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Den knusprigen Tofu aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Die Pfanne erneut aufstellen, 1 EL Öl hineingeben und die Gurken mit den Zwiebeln scharf anbraten, bis die Gurken an den Rändern leicht goldbraun und die Zwiebeln glasig werden. Die Gurken und Zwiebeln in das Kartoffelwasser geben, aufkochen und zugedeckt 7 Min köcheln.

  5. In der Zwischenzeit die Cashews mit dem Wasser zu einer feinen Sauce pürieren.
  6. Nach Ablauf der Kochzeit die Kartoffeln sowie die Cashewsauce zu den Gurken geben, mit Salz, 1 EL Weissweinessig, Pfeffer und nach Wunsch 1 EL mittelscharfem Senf abschmecken und nochmal kurz aufkochen, bis die Sauce cremig ist. Den gehackten Dill zugeben und servieren.