Drucken
Rote Bete Carpaccio

Rote Bete Carpaccio

Ich verwende für dieses schnelle Carpacciorezept rohe Rote Bete. Durch das Marinieren in Salz, Agavendicksaft und Zitronensaft gart die Bete kalt und muss nicht gekocht oder geschält werden.

Gericht Grundrezept, Rohkost
Länder & Regionen Alltagsküche
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 123 kcal
Autor Nicole Just

Zutaten

  • 5-6 mittlere Rote Bete Knollen
  • 2 EL Olivenöl
  • Schale und Saft von 2 Bio-Zitronen
  • 1 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 3 Prisen Salz

Zubereitungsschritte

  1. Die Rote Bete unter fließendem Wasser gut abbürsten, Wurzel- und Stielansatz entfernen und in sehr feine Scheiben hobeln. Je dünner die Scheiben, desto schneller zieht das Carpaccio durch.
  2. Die Scheiben fächerförmig überlappend auf einen Teller legen. Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen, die Schale abreiben und beiseite stellen, den Saft auspressen. Den Zitronensaft mit Olivenöl, Agavendicksaft oder Ahornsirup und Salz verrühren und die Flüssigkeit gleichmäßig über die Bete-Scheiben gießen, ggf. mit einem Löffel verteilen, so dass alle Scheiben benetzt sind. Zudecken und mindestens 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Kurz vor dem Servieren mit der abgeriebenen Zitronenschale bestreuen.

Tipps

Das Rote Bete Carpaccio kann man auch einen Tag zuvor vorbereiten. In diesem Fall bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.