Drucken
minimuffins mit preiselbeeren

Vegane Weihnachtsmuffins mit Lebkuchengewürz und Zimtfrosting

Die veganen Weihnachtsmuffins werden mit Lebkuchengewürz veredelt und mit veganem Zimtfrosting und einer fruchtig-herben Preiselbeersauce getoppt. Für einen süßen Adventsnachmittag oder den veganen Weihnachtsteller genau das Richtige!

Gericht Backen, Dessert, vegan, Weihnachtsrezept
Länder & Regionen vegan
Vorbereitung 25 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 24 Stück
Autor Nicole Just

Zutaten

Für die Weihnachtsmuffins

  • 40 g Zedernüsse oder Pinienkerne
  • 50 ml neutrales Pflanzenöl
  • 300 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 190 g Weizenmehl Type 550 oder 405 (oder Dinkelmehl Type 630)
  • 50 g Zucker
  • 20 g Kakaopulver stark entölt
  • 1/3 TL Zimt gemahlen
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz (Ersatz: Spekulatiusgewürz)
  • 1 Prise Salz

Für die Preiselbeersauce

  • 100 g TK-Preiselbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 1 gestr. TL Pfeilwurzelstärke

Für das Zimtfrosting

  • 140 g zimmerwarme pflanzliche Margarine
  • 200 g Puderzucker
  • 60 g Speisestärke (z.B. Weizen- oder Maisstärke)
  • 2 gestr. TL Zimt gemahlen
  • 2 TL Pflanzendrink

Außerdem

  • 1 große Vanilleschote
  • 1 Minimuffinblech mit 24 Mulden ø ca. 3,5 cm
  • Margarine und Mehl für die Form
  • 1 Spritzbeutel mit mittlerer Loch- oder Sterntülle ø ca. 5 mm

Zubereitungsschritte

Für die Muffins

  1. Den Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs gut fetten und mit Mehl bestäuben. Das überschüssige Mehl abklopfen.
  2. Die Zedernüsse oder Pinienkerne auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ca. 5 Min. im Backofen (Mitte) rösten, bis die Kerne goldbraun geworden sind. Die Kerne zum Abkühlen beiseitestellen. Den Ofen nicht ausmachen.
  3. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und die Hälfte des Marks mit Öl und Mineralwasser mischen. Die trockenen Zutaten für die Muffins in einer Schüssel mischen, Öl und Mineralwasser dazugeben und die Flüssigkeit mit einem Löffel unterheben, dabei nicht zu viel rühren sondern nur solange, bis die Mehlmischung sich mit der Flüssigkeit verbunden hat und keine trockenen Mehlklumpen mehr zu sehen sind. Es dürfen noch Klümpchen im Teig sein. Die gerösteten Kerne grob hacken und rasch unterheben.
  4. Den Teig auf die Mulden des Muffinsblechs verteilen und die Muffins im Backofen (2. Schiene von unten) 9-10 Min. backen. (Stäbchenprobe!) Danach abkühlen lassen und die Muffins aus der Form lösen.

Preiselbeersauce

  1. Die noch tiefgekühlten Preiselbeeren mit Pfeilwurzelstärke in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur unter Rühren erhitzen, bis die Masse sämig geliert. Mit 2 EL Zucker abschmecken und komplett abkühlen lassen.

Zimtfrosting

  1. Die Margarine mit dem übrigen Vanillemark und den restlichen Zutaten für die Creme in eine Schüssel geben und ca. 30 Sek. auf niedriger Stufe mit dem elektrischen Handrührgerät verrühren. Danach 2 TL Pflanzenmilch dazugeben und die Creme erneut 1 Min. auf hoher Stufe luftig aufschlagen.
  2. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen. Auf jeden Muffin jeweils einen Kreis entlang der Rands spritzen. Etwas von der abgekühlten Preiselbeermasse in die entstandene Vertiefung auf den Muffin geben. Zum Schluss einen Tupfer mit des Frostings auf die Preiselbeersauce spritzen.