Home » Blog » Rezepte » Osterkranz mit Rosen: Rezept für die Kenwood Cooking Chef XL

Osterkranz mit Rosen: Rezept für die Kenwood Cooking Chef XL

veganer Osterkranz mit Rosenblaettern

In diesem Beitrag wird’s fluffig UND saftig: Mein heutiges Rezept ist nämlich ein veganer Osterkranz mit Hefe und Pudding-Rosen-Füllung. Das Rezept passt toll zu Ostern. Aber auch zu anderen Anlässen, wo es lecker und ein ganz klein bisschen ausgefallen sein soll.

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit Kenwood Deutschland entstanden.

Ostern steht vor der Tür und dazu gehört einfach ein fluffiger, veganer Osterkranz, finde ich! Falls du jetzt sagst: „Aber Hefeteig ist so kompliziert!!“, möchte ich dir eine Sache mit auf den Weg geben: Lass dich nicht davon abschrecken.

veganer Osterkranz Zuckerglasur

Für Hefeteig musst du nur zwei, drei Dinge beachten, dann wird das Backen dieses veganen Osterkranzes wirklich ein absolutes Kinderspiel. Ich führe dich weiter unten Schritt für Schritt durch das Rezept und du wirst sehen: Absolut keine Raketenwissenschaft!

Kooperation mit Kenwood Deutschland – Die Kenwood Cooking Chef XL

Was man für einen richtig, richtig guten vegane Osterkranz – und Hefeteig generell – benötigt ist eine gute Küchenmaschine zum Teig kneten und da kommt mein heutiger Kooperationspartner Kenwood mit der Cooking Chef XL ins Spiel. Diese Maschine kann nicht nur Teig kneten, die kann ihn auch gleich temperaturgenau aufgehen lassen und noch vieles mehr. Auf der Seite von Kenwood kannst du dir einige Videos anschauen.

Falls du mir auf Instagram folgst, hast du in den letzten Jahren vielleicht meine „alte“ Kenwood Cooking Chef in einer meiner Stories gesehen. Diese Küchenmaschine ist das Herzstück meiner Küche. Ich benutze sie mindestens 2-3 Mal pro Woche. Hm oder doch öfter! Zum Kochen, Teig kneten, Sahneschlagen, Zerkleinern, Raspeln, Mixen, Schokolade schmelzen, Warmhalten, Brot backen, Teig gehen lassen, Pudding und Milchreis kochen, für Pastasaucen die lange gerührt werden müssen, zum Gemüsedämpfen… Ich sagte ja, Herzstück!

Darum freue ich wahnsinnig auf das kommende Jahr. Denn in den nächsten 12 Monaten darf ich dir die neue Kenwood Cooking Chef XL vorstellen und passende Rezepte dazu entwickeln. Dieser vegane Osterkranz mit Puddingfüllung ist also der Einstand in diese schöne Zusammenarbeit.

Wie die Kenwood Cooking Chef XL meine Küchenroutine bereichert

Bevor ich ins Rezept einsteige möchte ich dir kurz die Features der Kenwood Cooking Chef XL vorstellen.

Ich habe ja oben schon erwähnt, was ich alles mit meiner alten Cooking Chef gemacht habe. Die neue Kenwood Cooking Chef kann das – und noch mehr!

Integrierte Waage

Als eines der besten Features ist die Waage mit dabei. Direktes Abwiegen in der großen Schüssel (6,7 Liter Fassungsvermögen) ist genauso möglich, wie in den Zubehörteilen wie dem Mixaufsatz. Man kann sogar einfach oben auf dem Arm der Maschine abwiegen. Einfach eine Schüssel draufstellen oder zum Beispiel auch ein Päckchen oder einen Brief auflegen und Gewicht ablesen. Das ist super praktisch!

Touch Display

Auch das große Touch-Display ist ein super schönes Detail der Maschine. Es fühlt sich wertig an, man kann verschiedene, farbige Hintergründe einstellen und das Display reagiert sehr gut auf das Tippen mit dem Finger. Sobald beim Abwiegen von Zutaten der Arm der Maschine hochgeklappt wird, schwenkt das Display mit und lässt sich so sehr gut ablesen.

Voreingestellte Programme

Die verschiedenen voreingestellten Programme wie Teig kneten, Teig gehen lassen, Schokolade schmelzen, One Pot Gerichte kochen usw. erleichtern die Handhabung zusätzlich.

Integriertes Wifi und Guided Cooking per App

Die Kenwood Cooking Chef XL hat außerdem WIFI und du kannst sie mit der Kenwood World App (für Android und Apple) verbinden. Ich liebe ja smarte Küchengeräte! In der App kann man die eigene Kenwood Cooking Chef Maschine hinzufügen und hat Zugriff auf viele Rezepte mit Schritt für Schritt Zubereitung, Zutatenumrechnung, Timern und vielen weiteren Features. Auch meine Rezepte werden in dieser App hinterlegt.

Das Coole: Man wählt ein Rezept aus, kann die Zutaten automatisch auf die gewünschten Mengen berechnen lassen und tippt dann auf Zubereitung. Dann führen sowohl die App, als auch die Maschine durch die Zubereitung. Das nennt sich „Geführtes Kochen (Guided Cooking“). Wenn also in der App ein Koch- oder Backschritt mit bestimmten Einstellungen ausgelöst wird, startet die Cooking Chef automatisch mit diesen Einstellungen den jeweiligen Vorgang. Da kann echt nichts mehr schief gehen!

Erwärmen, kochen, dämpfen und braten per Induktion

Wie der Name schon sagt, kann die Kenwood Cooking Chef im Temperaturbereich von 20°C bis 180°C erwärmen, kochen und braten. Das funktioniert punktgenau über Induktion und so kann man z.B. Schokolade auf den Punkt schmelzen und temperieren, Teig gehen lassen und natürlich auch Saucen und Suppen kochen, Nüsse anrösten oder One Pots zubereiten. Mit dem Dämpfeinsatz gart die Cooking Chef Gemüse ganz schonend oder dämpft Hefeklöße oder Dumplings.

Veganer Osterkranz: So gelingt Hefeteig immer

Zwei Dinge haben mich beim Zubereiten von Hefeteig in der Ära vor meiner Kenwood Cooking Chef immer etwas gestört. Einerseits das lange Kneten, andererseits die Suche nach dem richtigen Platz zum Teig gehen.

Stück vom veganen Osterkranz

Hefeteig auf Weizen- oder Dinkelmehlbasis sollte mindestens 5 Minuten geknetet werden. Beim Kneten per Hand sollte man diese Zeit sogar auf 15 Minuten erhöhen. Nur dann wird der Teig richtig fluffig-flaumig. Die Kenwood Cooking Chef XL erledigt das Teigkneten total zuverlässig und mit voreingestelltem Programm.

Ich gehe so vor beim Zubereiten von veganen Hefeteigen: Zuerst wiege ich Pflanzendrink und Margarine direkt in der Rührschüssel ab und erwärme beides für ca. 2 Minuten. Dann kommen die übrigen Zutaten auch direkt mit in die Schüssel. Schließlich das Programm „Teig kneten“ starten und dabei zuschauen, wie aus den einzelnen Komponenten ein superglatter, weicher, flaumiger Hefeteig wird.

Die perfekte Temperatur: Beim veganen Hefekranz ganz wichtig

Jetzt muss der Teig gehen, also einfach das voreingestellte Programm „Teig gehen“ wählen. Voreingestellt sind 30°C und 1 Stunde Gehzeit. Hier kann man natürlich alle Einstellungen anpassen und zum Beispiel auch nur 30 Minuten Gehzeit bei 40°C einstellen.

Jetzt wärmt die Kenwood Cooking Chef XL den Hefeteig perfekt. Er geht wunderbar fluffig auf und ich kann mich anderen Dingen widmen.

veganer Osterkranz mit Hefe

Veganen Pudding kochen – geht natürlich auch in der Kenwood Cooking Chef XL

Wenn du magst kannst du natürlich auch den veganen Vanillepudding für die Füllung direkt in der Maschine kochen. Ich habe das unten im Rezept beschrieben. Um Zeit zu sparen ist meine Empfehlung, direkt noch eine zweite Rührschüssel für die Cooking Chef XL anzuschaffen. Ist man nämlich erst einmal auf den Geschmack gekommen, nutzt man die Maschine oft. Dann ist es superpraktisch zwei Schüsseln zu besitzen. Dann kann eine direkt immer in den Geschirrspüler während die andere im Einsatz ist.

Neben der zweiten Rührschüssel gibt es noch sehr viel weiteres Zubehör. Man braucht quasi keine anderen Küchenmaschinen mehr: Es gibt Nudelwalzen, Raviolimaker, Spiralschneider, Slow Juicer, die Eismaschine, eine Beerenpresse, Multizerkleinerer u.v.m.. Die gesamte Übersicht über alle Zubehörteile gibt es hier bei Kenwood.

veganer osterkranz

Jetzt aber wirklich genug der Vorrede. Ich werde in den nächsten Beiträgen ganz sicher auch noch näher auf einige Features der Cooking Chef XL eingehen. Hier kommt jetzt erst einmal mein Rezept für einen veganen Osterkranz mit Pudding-Rosen-Füllung.

Rezept für veganen Osterkranz mit Pudding-Rosen-Füllung
Zubereitung
2 Stdn.
Zeit zum Gehen
1 Std. 30 Min.
 

Ein fluffiger veganer Osterkranz mit Vanillepudding-Rosen-Füllung: Der Hefekranz gelingt leicht, ist dank der Rosenblätter ein Highlight und bestimmt nicht nur ein schönes Backrezept zu Ostern, sondern auch für andere Anlässe geeignet.

Gericht: Backen
Länder & Regionen: Deutsche Küche
Keyword: osterkranz, vegan, veganbacken
Portionen: 14 Stücke
Autor: Nicole
Zutaten
Für die Füllung
  • 430 g 450 ml + 5 EL Sojadrink
  • 40 g Zucker (2 EL)
  • 20 g Kokosflocken (4 EL)
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL geschnittene Rosenblütenblätter + 2 TL für die Deko
Für den Hefeteig
  • 100 g pflanzliche Margarine
  • 165 g Sojadrink (200 ml)
  • 500 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
  • 50 g Zucker (3 EL )
  • 7 g Trockenhefe (1 Beutel )
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb (getrocknet)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Apfelmus , leicht gehäuft
Für die Glasur
  • 8 EL Puderzucker , leicht gehäuft
  • 2-3 EL Zitronensaft
Außerdem
  • 1 Kenwood Cooking Chef XL
  • 1 Schneebesen
  • 1 Knethaken
  • 1 Küchenhandtuch oder 1 Silikon-Teigmatte
  • 1 Nudelholz
  • 1 Bogen Backpapier
Zubereitungsschritte
  1. Für die Füllung 430 g Sojadrink mit dem Zucker und den Kokosflocken in die Rührschüssel der Kenwood Cooking Chef XL geben. 5 EL Sojadrink mit dem Vanillepuddingpulver gesondert glattrühren. Den Schneebesen einsetzen und den Spritzschutz auf den Topf setzen. Folgende Einstellungen wählen: Zeit 4 Min., Rührintervall 1, Temperatur 100 °C. Die Maschine starten und nach 2 Min. per einmaligem Druck auf den Regler unterbrechen. Die Vanillepudding-Mischung zur Flüssigkeit geben und die übrigen 2 Min. Kochzeit ablaufen lassen. Zum Schluss noch einmal im Rührintervall 2 für 30 Sek. laufen lassen. Den Pudding in eine Schüssel geben, die Rosenblütenblätter unterheben und zugedeckt abkühlen lassen.

  2. Für den Teig Sojadrink und Margarine für 2 Min. bei 45 grad in der Schüssel erwärmen, bis die Margarine weich oder geschmolzen ist. Die übrigen Zutaten direkt in der Schüssel abwiegen, den Knethaken einsetzen, den Spritzschutz aufsetzen. Das Programm „Teig kneten“ starten. Danach das Programm „Teig gehen“ mit folgenden Einstellungen starten: 1 Stunde Laufzeit, Temperatur 35°C.

  3. Den gegangenen Teig auf einem feuchten Küchenhandtuch oder einer Silikonmatte rechteckig ca. 1 cm dick auf 28 × 45 cm ausrollen.
  4. Die Puddingfüllung auf dem Rechteck verteilen (unten und an den Seiten 2 cm, oben 5 cm Rand freilassen). Die Seiten ca. 2 cm nach Innen umklappen und das Rechteck von unten her eng aufrollen, dazu das Tuch oder die Silikonmatte zur Hilfe nehmen. Die Naht der Rolle mit den Fingerspitzen zusammenkneifen.

  5. Die Rolle mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und zum Kreis formen. Die Enden der Rolle aneinander legen und die Naht wieder mit den Fingerspitzen zusammendrücken und verschließen. Mit einem Handtuch bedecken und nochmal 20 Min. ruhen lassen. Ca. 5 Min. vor Ablauf der Gehzeit den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Den Rand des Kranzes nach Ablauf der Ruhezeit mit einem scharfen Messer ca. alle 5 cm zu 1/3 einschneiden.

  7. Im Backofen (Mitte) für 30 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren. Dabei mit 2 EL Saft starten und teelöffelweise mehr Saft dazugeben, bis eine cremige, nicht zu flüssige Paste entsteht. Die Glasur mit einem Löffel auf dem Kranz verteilen. Die übrigen Rosenblütenblätter auf die Glasur streuen. Sobald die Glasur fest ist, kann der Hefekranz serviert werden.
    veganer Osterkranz Zuckerglasur
Tipps

Anstelle der Rosenblütenblätter ist auch eine Mohn-Apfel-Füllung superlecker! Ich hab das Rezept auch schon mehrfach genauso wie oben beschrieben zubereitet, aber beim Kochen des Puddings 2 EL Mohn dazugegeben und später anstelle der Rosenblätter 1 Apfel (in feine Würfel geschnitten) unter die Füllung gehoben.

Wenn dir dieses Rezept gefällt freue ich mich, wenn du mich auch auf Instagram und Pinterest besuchst. Wenn du mir auf Instagram folgst verpasst du garantiert kein neues Rezept und bekommst viele Tipps für die vegane Alltagsküche.

https://instagram.com/nicolejust_laveganista

Du kannst dir dieses Rezept auch direkt auf Pinterest merken und mir dort natürlich auch folgen:

Teile diesen Beitrag

Schlagwörter:

2 Gedanken zu „Osterkranz mit Rosen: Rezept für die Kenwood Cooking Chef XL“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.